Noticiasflash

In Zukunft erhalten Sie jährlich nur noch zwei Ausgaben der „Noticias“ (Mai & November) und neu zudem zwei „Noticiasflash“ (Februar & August). Mit dem Flash wollen wir schnell, prägnant und mit tollen Fotos ergänzt über Aktuelles berichten.

Gewinner und Verlierer des neuen Schulsystems

Viele Familien in den Gebieten in welchen wir aktiv sind, leben in grosser Armut und werden einzig und allein von den elementaren Bedürfnissen des Überlebens in Anspruch genommen. Der überwiegende Teil dieser Menschen lebt als Selbstversorger oder ist in Berufen tätig, die weitgehen von der Landwirtschaft abhängen.

Eine Verbesserung der Situation für künftige Generationen setzt die Verbesserungen des Bildungs- und Ausbildungsangebots voraus. Obschon Anstrengungen des Staates Ecuador sichtbar sind, bleibt vieles im Argen. Der aktuelle NoticiasFlash widmet sich diesem wichtigen Thema.

 

Erreichen wir das Optimum mit den Spendengeldern

Jedes Jahr reisen unsere Projektverantwortlichen auf eigene Kosten nach Ecuador um neue Projektvorschläge unserer Partner zu analysieren und um laufende Projekte zu überwachen.

Kinder leiden unter Armut

Gesundes Essen und eine gute Hygiene sind Grundsteine für eine gute Entwicklung der Kinder in den ersten Lebensjahren.

 

Trotz dem Erdbeben!

Wie Sie wissen, wurde Ecuador im April von schweren Erdbeben heimgesucht. Diese forderten viele Todesopfer. Zehn- tausende verloren ihr Hab und Gut. Die Gebiete, wo die Para Los Indígenas tätig ist, blieben grossmehrheitlich von Schä- den verschont. Die Auswirkungen sind jedoch gravierend. Weil ein Grossteil der verfügbaren Finanzen nun in den Wiederaufbau der betroffenen Gegend iesst, wird künftig noch weniger Geld für die vom Erdbeben verschonten Regio- nen zur Verfügung stehen.

 

Seite 1 von 2

Sofort spenden

Go to top